Schützenpanzerwagen BTR-60

Sowjetischer Schützenpanzerwagen BTR-60P

Der schwimmfähige, oben offene 8-Rad Schützenpanzerwagen BTR-60.P (russ. plavayushchiy, schwimmend) wurde 1956-1959 als Nachfolger des Schützenpanzerwagens BTR-152 entwickelt und 1960 in der Truppe eingeführt. Er war schneller und geländegängiger als sein Vorgänger, konnte eigenen Panzern im Gelände folgen, und Wasserläufe ohne Vorbereitung überqueren. Wegen seiner Größe bot er feindlichen Panzerabwehrwaffen allerdings ein besseres Ziel. 1964 folgte der vollständig geschlossene BTR-60.PA, und 1966 der BTR-60.PB mit MG-Turm, der den BTR-152 in den Mot.-Schützenregimentern ablöste.

Bekannte Modelle

  • BTR-60.P (1959), 1:35 Trumpeter 01542
  • BTR-60.P, 1:72 ICM 72901
  • BTR-60.P, 1:87 RK-Modelle 804010
  • BTR-60.P (1959), 1:100 Roskopf 16
  • BTR-60.P, 1:100 Skytrex PW742A
  • BTR-60.P, 1:300 Heroics&Ros SM16
  • BTR-60.P, 1:300 Scotia Models RM0155
  • BTR-60.PA, 1:35 Trumpeter 01543
  • BTR-60.PK (komandnyj), 1:76 Skytrex FF742A
  • BTR-60.PA, 1:100 Skytrex PW742B
  • BTR-60.PK (komandnyj), 1:200 Skytrex A742A
  • BTR-60.PA, 1:200 Skytrex A742B
  • BTR-60.PA, 1:300 Scotia Models RM0055
  • BTR-60.PA R-145BM Tschaika Führungsfahrzeug, 1:100 Skytrex PW742F
  • BTR-60.PA R-145BM Tschaika Führungsfahrzeug, 1:300 Heroics&Ros SM77
  • BTR-60.PA R-975 TACP Fliegerleittruppfahrzeug, 1:100 Skytrex PW742E
  • BTR-60.PA R-975 TACP Fliegerleittruppfahrzeug, 1:200 Skytrex A742D
  • BTR-60.PB, 1:35 Trumpeter 01544
  • BTR-60.PB, 1:72 ICM 72911
  • BTR-60.PB (1965), 1:76 Red Star Models RS 59
  • BTR-60.PB, 1:76 Skytrex FF742
  • BTR-60.PB, 1:87 RT Models 87001
  • BTR-60.PB, 1:100 ArmiesArmy
  • BTR-60.PB, 1:100 Skytrex PW742
  • BTR-60.PB, 1:144 Brengun 144044
  • BTR-60.PB, 1:200 Skytrex A742
  • BTR-60.PB, 1:300 Scotia Models RM0056
  • BTR-60.PU mit AZI Rahmenantenne und 10 m Teleskopmast, 1:35 Trumpeter 01576
  • BTR-60.PU Führungsfahrzeug, 1:200 Skytrex A742C
  • BTR-60.PU Führungsfahrzeug, 1:300 Scotia Models RM0057
  • BTR-60.PU-12 Artillerie-Gefechtsstandpanzer, 1:100 Skytrex PW742C
  • BTR-60.PU-12 Artillerie-Gefechtsstandpanzer, 1:300 Scotia Models RM0058
  • BTR-60 1V18 „Klyon-1“ FIST (Fire Support Team), 1:72 Gulumik
  • BTR-60 1V18 „Klyon-1“ FIST (Fire Support Team), 1:200 Skytrex A742E

Technische Daten

  • BTR-60.P
  • Typ: Schützenpanzerwagen
  • Geschwindigkeit: 80 km/h auf Straßen, 10 km/h im Wasser
  • Reifen: 13.00-18″
  • Länge: 7560 mm
  • Breite: 2830 mm
  • Höhe: 2235 m
  • Radstand: 4400 mm
  • Spurweite: 2380 mm
  • Bodenfreiheit: 475 mm
  • Gewicht: 9900 kg
  • Panzerung: 5–9 mm
  • Bewaffnung: 7,62 mm SGMB Gorjunow Maschinengewehr
  • Besatzung: Kommandant, Fahrer, und 14 Mann
  • Produktion: 1960‒1987, geschätzte 10.000 bis 25.000 Einheiten

Varianten

  • BTR-60P mit 7,62 mm SGMB Maschinengewehr, Besatzung: 2 + 14
  • BTR-60PA mit geschlossenem Aufbau. Besatzung: 2 + 12
  • BTR-60PA1 mit stärkerem Motor und besseren Funkgeräten
  • BTR-60PB mit 14,5 mm KPWT MG-Turm, Besatzung 3 + 8
  • BTR-60PBD mit Dieselmotor und Kampfraum des BTR-80A
  • BTR-60PBM russische Version mit Dieselmotor
  • BTR-60MB1 weißrussische Modifikation des BTR-60PB mit Dieselmotoren
  • BTR-60PBM-A1 weißrussische Modifikation mit stärkeren Dieselmotoren und Kampfmodul BM-30
  • Kobra-K weißrussische Modifikation mit Cobra-Kampfmodul, 30 mm Maschinenkanone 2A42
  • TAB-71 rumänischer BTR-60P mit zwei Achtzylinder Saviem SR-225 Benzinmotoren
  • BTR-60M ukrainische Modifikation des BTR-60PB mit UTD-20 Dieselmotoren (300 PS)
  • BTR-60MK ukrainische Version des BTR-60PB mit zwei Cummins Dieselmotoren
  • BTR-60MD mit zwei D-245.9E2 Dieselmotoren
  • BTR-60T ukrainische Kampfwertsteigerung des BTR-60 mit Seitenluken, R-173 Funkgerät, Cummins ISF 2,8 Dieselmotoren (240 PS), vordere und hintere Positionslichter des BTR-80, und KI-113 Räder mit schlauchlosen Reifen
  • BTR-60PB-MD1 bulgarische Kampfwertsteigerung mit einem Sechszylinder Dieselmotor Cummins ISB 25.30 mit 250 PS, und Nebelmittelwurfanlage „Cloud“ mit acht Werferrohren im Turm

Historische Verwendung

  • Der Schützenpanzerwagen BTR-60 wurde 1960 in der Roten Armee eingeführt und dient bis heute in den russischen Streitkräften, in vielen Armeen der ehemaligen Mitgliedsstaaten des Warschauer Paktes, und zahlreichen Streitkräften verbündeter Nationen in Afrika und Asien.

Der Transportpanzer BTR-60 der sowjetischen Streitkräfte wurde von seinen besser gepanzerten und motorisierten Nachfolgern BTR-70 (1972) und BTR-80 (1986) abgelöst, die ihm beide äußerlich zum Verwechseln ähnlich sehen.

Figuren und Fahrzeuge der Gegenwart