Bayerischer General der Kavallerie Carl Philipp von Wrede, 1812–1813

Bayerischer General der Kavallerie Carl Philipp von Wrede, Standbild an der Feldherrnhalle in München

General der Kavallerie Carl Philipp von Wrede hatte bereits 1805 als Generalleutnant im Dritten Koalitionskrieg den Oberbefehl über die bayerischen Truppen erhalten, nachdem sein Vorgesetzter Generalleutnant Graf von Deroy verwundet worden war. Wrede zeichnete sich in den Kämpfen im Tirol und im Russlandfeldzug von 1812 aus, wo er die 20. Infanteriedivision im VI. (Bayerischen) Armeekorps der Grande Armée führte. Nach Deroys tödlicher Verwundung in der Schlacht von Polozk, 16. bis 18. August 1812, wurde von Wrede Oberbefehlshaber der bayerischen Truppen.

Das Standbild von General Carl Philipp von Wrede befindet sich an der Feldherrnhalle in München.

Bayerischer General der Kavallerie Carl Philipp von Wrede, Russland 1812

Die abgebildete 15 mm Zinnfigur eines französischen Generals von Heritage wurde als General von Wrede bemalt. General Wrede ist auf einer 25 × 34 mm großen Grundplatte für Divisionskommandeure des Simulationsspiels Empire III montiert.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Bayerischen Armee der Napoleonischen Kriege