Diversion

Diversion

Diversion, eine Ablenkung, sowohl in freundschaflicher wie in feindlicher Beziehung. Wenn man dem Feind, den man im Gesicht hat, eine Diversion, eine Ablenkung macht, so geschieht dies durch plötzliches Detachieren eines Truppenkorps, welches ihn von einer unerwarteten Seite angreifen soll, und wodurch der Feind gezwungen wird, seine Macht zu teilen, oder auf diesen Punkt hinzuwenden; hierzu gehört aber, dass man ihm mit dem übrig gebliebenen Teil der Armee noch die Stirn bieten kann, dass an dem Ort, wohin wir unsere Diversion gerichtet haben, der Feind sehr verletzlich sei, auch dass der Angriff daselbst mit gehörigem Nachdruck geschehe. Oder man wendet sich plötzlich mit seiner ganzen Macht nach einem Punkt, wo der Feind unser Erscheinen gar nicht vermuten konnte. In freundschaftlicher Hinsicht gibt man einem anderen Armeekorps eine Diversion, eine Ablenkung, um es von einem vielleicht zu starken Gegner zu befreien, u. dgl. mehr, indem man sich plötzlich gegen diesen wendet, nachdem man vielleicht einen anderen Zweck vorher erreicht, oder auch denselben aufgegeben hat, um die Diversion geben zu können, usw.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe