Galerie

Galerie

Galerie, ist ein den Kasematten ähnliches Gewölbe, mit Schießlöchern für die Infanterie versehen, und heißt auch darum krenelierte Galerie. Sie sind teils unterirdisch, in Festungen, unter den Facen der halben Monde, in den retirierten Werken, und in der Kontreskarpe, teils aber auch über dem Horizont, wenn man z. B. eine Redoute mit einer solchen krenelierten Galerie, an der Eskarpe, umgibt. – Man nennt aber auch den unterirdischen gemauerten Gang, der rings um die Kontreskarpe läuft, und aus welchem die verschiedenen Minengänge und Horchgänge unter das Glacis gehen, die unterirdische Galerie einer Festung, oder die Minengalerie.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Glossar militärischer Begriffe