Hinterhalt

Hinterhalt

Hinterhalt (Versteck, franz. Embuscade), das verdeckte Aufstellen der Truppen zum überraschenden Angriff. Die Ausführung ist nur unter günstigen Umständen, wie sie der kleine Krieg, Parteigängerkrieg etc. bieten, möglich. Solche Umstände sind unübersichtliches Gelände, Einverständnis mit der Einwohnerschaft etc. Ein Hinterhalt wird gelegt, wenn kleine Abteilungen, die Vorhut, Transporte etc. überfallen werden sollen, wie dies vielfach von Gebirgsvölkern, im Guerillakrieg etc. ausgeführt wurde. Oft wird es vorteilhaft sein, die vorrückende Abteilung in der Front zu beschäftigen. Erfolg ist nur dann zu erwarten, wenn das Hervorbrechen aus dem Hinterhalt so überraschend erfolgt, dass der Gegner sich nicht rechtzeitig gefechtsbereit machen kann. Gegen einen Hinterhalt schützt am besten strenge Handhabung des Sicherheitsdienstes. Vgl. Hinterhalt in der Allgemeinen Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst.

Die Abbildung zeigt russische Husaren der Napoleonischen Kriege in Marschkolonne, kurz bevor sie von französischen Grenadieren aus dem Hinterhalt heraus angegriffen werden. Die Husaren sind 15 mm Zinnfiguren von Minifigs, die Grenadiere Plastikfiguren von Italeri im Maßstab 1:72.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe