Indirekter Schuss

Indirekter Schuss

Indirekter Schuss (indirektes Feuer), im Gegensatz zum direkten (s. d.) ein Schuss, bei dem das Ziel vom Geschützstand aus nicht sichtbar ist und nicht wie bei jenem nur eine, sondern verschiedene Ladungen zur Anwendung kommen, meist aus Steilbahngeschützen angewendet. Ladung und Erhöhung werden je nach der Höhe der dem Ziel vorliegenden Deckung bestimmt, um die erforderliche Krümmung der Geschossbahn zu erreichen. Auch mit den heutigen Gewehren ist ein indirekter Schuss besonders im Festungskriege möglich, wenn die Geschossbahn die erforderliche Krümmung hat.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe