Haeduer

Haeduer

Haeduer (Häduer, auch Aeduer; lat. Haedui, die Feurigen), Völkerschaft im lugudunensischen Gallien zwischen Loire und Saône, stand schon vor Cäsars Zeit mit den Römern im Freundschaftsbund. Ihr Streit mit den benachbarten Sequanern rief Ariovistus nach Gallien, der die Haeduer unterwarf; nach ihrer Befreiung durch Cäsar genossen sie dessen Gunst. Ihr Aufstand unter Julius Sacrovir (21 n. Chr.) wurde von dem Legaten C. Silius leicht bewältigt; unter Kaiser Claudius erhielten sie als erste gallische Völkerschaft das passive Wahlrecht ius honorum. Ihr höchster Magistrat hieß Vergobretus. Hauptstadt war Bibracte oder Augustodunum (Autun); andere Orte: Cabillonum (Chalon-sur-Saône) und Noviodunum oder Nevirnum (Nevers).

Figuren

Bibliographie

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Kelten und Gallier