Magister militum

Magister militum (magister militiae oder armorum, Heermeister), im 3. Jahrhundert der römischen Kaiserzeit der Titel eines Oberbefehlshaber der Feldarmee. Konstantin ernannte zwei zu Chefs der ganzen Militärverwaltung; sie gehörten zur ersten Rangklasse. Zunächst gab es je einen magister militum der Infanterie (magister peditum) und der Reiterei (magister equitum), bis ein einziger magister militum oder magister utriusque militiae diese Funktionen ausübte.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Antike