Nasriden, 1232–1492

Palast El Partal im Königsschloss Alhambra der Nasriden

Nasriden, Benu Nasr, spanisch-arabisches Geschlecht, das seinen Ursprung auf Sa’d ibn Obada, einen der ältesten medinischen Anhänger des Propheten Mohammed, zurückführte. In den auf die Vertreibung der Almohaden aus Spanien (siehe Almoraviden) folgenden Bürgerkriegen gelingt es dem Nasriden Muhammad I. ibn Nasr (wegen seines roten Bartes »Ibn al-Ahmar«, der Rote, genannt), sich 1238 Granadas und eines Teiles von Andalusien zu bemächtigen, wo seine Nachkommen, während das übrige Spanien bereits wieder christlich ist, sich noch bis 1492 (s. Boabdil) halten. Sie waren ein kunstsinniges Geschlecht; ihr Königsschloss, die Alhambra, ist bis heute die Perle unter den erhaltenen muslimischen Bauwerken außerhalb Indiens.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Figuren

  • Mauren und Sarazenen, 1:72 Italeri 6010
  • Almoraviden Infanterie, 1:72 HäT 8189
  • Maurische Schwere Infanterie, 1:72 HäT
  • Maurische Kavallerie, 1:72 HäT

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Mittelalters