Pindari

Pindari (Pindhârri, Pindara), von dem Namen der Beder (eines räuberischen indischen Stammes vom Kistna südwärts bis nach Maissur hinein) abgeleitete Bezeichnung für die seit Beginn des 18. Jahrhunderts im Gefolge des Marathenheeres auftretenden Räuberbanden aus Leuten jedes Stammes und jeder Religion, die nur im Besitz eines Pferdes und eines Schwertes, ohne Sold, nur vom Raub lebend, sich als besondere Truppe jedem Heer anschlossen. Als die Engländer die Pindari zuerst kennen lernten, bestanden sie aus zwei Heeren, den Scindia Shahi, 18.000 Mann zu Pferde und 1300 zu Fuß stark mit 15 Geschützen, und den Holkar Shahi, 3000 Mann zu Pferde und 1500 zu Fuß mit 18 Geschützen. Der bedeutendste ihrer Führer, Emir Khan, wurde 1817 durch den Generalgouverneur Marquis von Hastings unterworfen; die Einnahme von Atgar (1819) machte den Kämpfen ein Ende.

Figuren

  • Indian Irregular Cavalry/Pindari Command, 28 mm Indus Miniatures
  • Indian Irregular Cavalry/Pindari with Bow, 28 mm Indus Miniatures
  • Indian Irregular Cavalry/Pindari with Spear, 28 mm Indus Miniatures

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Kolonialkriege