Umbau von Indianern der Firma Jean Höfler im Maßstab 1:30

Umgebaute Indianer von Jean Höfler im Maßstab 1:30

Die antiken Indianer im Maßstab 1:30 von Jean Höfler eignen sich sehr gut für Umbauten aller Art. Köpfe, Arme, Beine und Oberkörper sind ziemlich kompatibel und gut austauschbar. Die verwendeten Einzelteile werden mit dem Wachsspachtelgerät vorsichtig verlötet, oder mit Stahlstiften fixiert und angeklebt. Fugen und Löcher schließen wir mit Füllwachs. Fehlende oder beschädigte Haarsträhnen lassen sich mit etwas Modellierwachs rekonstruieren.

Der Körper des gelben Indianers in der Bildmitte stammt vom stehenden Gewehrschützen if07. Sein rechter Arm mit dem Messer von if18, und der blaue Federschmuck von if01. Der gelb-blaue Indianer neben ihm besteht aus den Beinen des nun kopflosen if01 und dem Oberkörper des Indianders »Donnerwolke« if15. Anstelle seiner, auf den Steinen abgestützten, rechten Hand hat er die übriggebliebene rechte Hand seines Nachbarn if07 erhalten. Der Schaft des Karabiners lies sich kurzerhand in ein Messer verwandeln. Hand und Unterarm wurden über einer Flamme vorsichtig angeschmolzen und dann in der gewünschten Position zusammengefügt. Dabei ist entlang der Nahtstelle ein Wulst aus überschüssigem Material entstanden, der einem Armreif ähnelt. Die rot-blaue Figur besteht aus den Beinen von if16 und dem Oberkörper des knienden Bogeschützen if02. Nach dem Bemalen sind diese Figuren auf den ersten Blick gar nicht als Umbauten zu erkennen.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren der Indianerkriege des Wilden Westens