Villanova

Villanova, durch ihr vorgeschichtliches Gräberfeld wichtige Lokalität in der Gemeinde Castenaso südöstlich von Bologna; auf einem Flächenraum von 74 m Länge und 27 m Breite wurden über 200 Gräber gefunden, von denen 193 Brandgräber und nur 14 Skelettgräber waren. In der Vorgeschichte Italiens unterscheidet man: 1) die ältere Villanovazeit, am Beginn des letzten vorchristlichen Jahrtausends, durch wenig Eisen inmitten der reichlichen Bronze und durch sogen. Brunnengräber charakterisiert. 2) Die jüngere Villanovazeit mit Beisetzung der unverbrannten Leichen in einfachen, engen Gräbern, viel Gold und Silber, Waffen aus Eisen, vielgestaltiger Fibel, viel Einfuhr von griechischen Tongefäßen und ägyptischen Skarabäen und Hämmerung der Bronze statt des Gießens. In Mittelitalien dauerte die Villanovaperiode bis ins 8., in Oberitalien bis ins 6. Jahrhundert v. Chr. Die Villanova-Kultur wurde von der Kultur der Etrusker abgelöst, deren Grundlage sie bildete.

Figuren

  • Villanovischer Krieger, 8. Jahrh. v. Chr., 25 mm Mirliton E022
  • Villanovischer Reiter, 8. Jahrh. v. Chr., 25 mm Mirliton E023

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Historische Orte