Welfen (Dynastie)

Die Dynastie der Welfen datiert ihren Stammbaum von Welf I., einem Neffen Karl’s d. Gr., also vom Ende des 8. Jahrhunderts. Die Welfen wurden durch ihren langen Kampf gegen die Staufer und deren Anhänger berühmt. Ein Konflikt, der auch nach dem Erlöschen des Hauses der Staufer, besonders Italien (s. Ghibellinen und Guelfen) noch lange zerfleischte. Die ältere welfische Linie besaß große Güter in Bayern und Schwaben, starb aber 1055 mit Welf III., welcher auch mit Kärnten und Verona belehnt war, aus. Der Sohn seiner Schwester Kunigunde, vermählten Markgräfin Azzo von Este, Welf IV., wurde darauf der Stifter der jüngeren noch blühenden Linie, wovon der ältere Zweig in Braunschweig, der jüngere in Hannover, und von 1714 bis 1901 in Großbritannien herrschte. Heinrich der Löwe ist ohne Frage der berühmteste Repräsentant der ganzen Dynastie.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Mittelalters