Kornblumenblau

Kornblumenblau

Kornblumenblau (frz. bleu bleuet oder bleu barbeau), die hellblaue (cyane) Farbe der Kornblume (Cyanus segetum).

Die Uniformfarbe der bayerischen Infanterie wird in englischen Quellen gern mit "cornflower blue" beschrieben. Friedrich Münich, Hauptmann im k. bayer. 1. Infanterie-Regiment König Ludwig, schreibt über die Uniform der Churbayerischen Armee unter Ferdinand Maria von Bayern (1651–1679) "Die Uniformierung der Infanterie war blau, ihre Fahnen hatten weiss und blaue Wecken"[1]. Das Dekret vom 14. März 1684 bestimmte die Farbe der Uniform für die Infanterie als durchgängig blau, mit farbigen Aufschlägen[2]. Unter Churfürst Carl Albrecht (1726–1745) hat sich an der Uniformierung der Infanterie nichts Wesentliches geändert; "als Feldzeichen trugen die Offiziere während des Erbfolgekrieges blau und weisse Bänder auf den Hüten"[3]. Knötel-Sieg beschreiben die Farbe der bayerischen Infanterieuniform des Siebenjährigen Krieges als "hellblau"[4]. Das bayerische Blau scheint demnach heller als das Pariser oder Preußisch Blau gewesen zu sein. Unklar bleibt, ob die bayerischen Uniformen von Anfang an in einem helleren Blau gehalten waren, oder einfach nur stärker ausblichen, weil sie aus wirtschaftlichen Gründen länger getragen wurden. Der preußische Soldat erhielt normalerweise jedes Jahr einen neuen Rock, sein bayerischer Kollege musste die Uniform drei Jahre lang tragen, bis es Ersatz gab. Interessant ist die Frage, wie stark sich die Uniformen der frischen Rekruten und besser gekleideten bayerische Offiziere von den ausgeblichenen, zerschlissenen, und geflickten Röcken der übrigen Mannschaften unterschieden.

1774 mussten alle bayerischen Regimenter ihre Uniformröcke weiß füttern lassen; die Grundfarbe des Rockes war dunkelblau[5].

Quellen

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Farben und Pinsel