Rheinbrohl

Rheinbrohl

Rheinbrohl, Flecken im [ehem.] preußischen Regierungsbezirk Koblenz, Kreis Neuwied, am Rhein und an der Staatsbahnlinie Deutzerfeld–Horchheim, hat eine evangelische und eine katholische Kirche, Synagoge, eine Verzinkereianstalt, eine Mineralquelle (Dreikönigenquelle) mit bedeutendem Versand (jährlich über 3 Millionen Krüge), Steinbrüche, Weinbau und (1905) 2581 meist katholische Einwohner.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Historische Orte