Askaris der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika, 1914–1918

Umbau der 1:76 Figuren von Airfix

Askaris der Deutschen Schutztruppe, 1914–1918, 1:76 Figuren Airfix

Ein Sergeant der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika führt die zweite Gruppe eines Askarizuges in einem TSATF Simulationsspiel der Kolonialzeit. Diese Askaris sind Airfix Japanische Infanterie, deren Stahlhelm in einen Fes verwandelt wurde. Der Zugfeldwebel ist ein Soldat der ersten Version des Afrikakorps von Airfix, dessen Feldmütze durch einen Tropenhelm ersetzt werden sollte. Die sandfarbenen Plastikfiguren erhielten eine Blitzbemalung durch Tauchen in schwarz eingefärbten Polyurethanlack. Das Pigment schwarzer Künstlerölfarbe setzt sich in den Falten der Kleidung ab und schattiert sie. Vor dem Tauchen wurden nur die Stiefel, Patronentaschen, Waffen, Gesichter und Hände bemalt.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Ersten Weltkrieges