Bucina

Bucina.

Bucina (lat., „Trompete“, auch Buccina, Buccinum, „Horn“), bei den Römern ein schneckenförmig gewundenes Blasinstrument, mit dem im Lager das Zeichen zur Ablösung der Nachtwachen und zum Sammeln (s. Classicum) gegeben wurde; der Bläser hieß Bucinator. Aus der Bucina hat sich unsere Posaune (auch dem Namen nach) entwickelt. S. Tafel Musikinstrument I, Fig. 8.

Römische Bucinatoren, bzw. Cornicen

  • Roman Command, 1:72 HaT 8051
  • Roman Catapults, 1:72 HaT 8035
  • Roman Infantry, 1:72 Italeri 6021
  • Roman Republic Infantry, 1:72 Odemars PF06
  • Republican Roman Infantry, 1:72 Zvezda 8034
  • Roman Imperial Legionaries, 1:72 Zvezda 8043
  • Late Roman Medium Infantry, 1:72 HaT 8100
  • Praetorian Cohort, 1:72 Strelets M049
  • Roman Auxiliary Infantry, 1:72 Zvezda 8052

Die Trompeter der römischen Reiterei hießen Tubicen.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe