Erdfunde

Erdfunde (Ackerfunde), die ohne äußere Merkmale in die Erde versenkten Gegenstände aus vorgeschichtlicher Zeit, meistens Metallgegenstände, die von den germanischen Völkern den Göttern geweiht wurden, um deren Gunst im jenseitigen Leben zu erwerben. Häufig werden dergleichen Schätze in kleinen, isolierten Moortümpeln (Moderlöchern) gefunden.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Waffen