Feldstücke

Feldstücke

Feldstücke sind diejenigen Geschütze, welche im Feld mitgeführt werden, und daher so beweglich wie möglich sein müssen. Sie wurden zuerst von Karl VIII. in Frankreich eingeführt, und nachher von Gustav II. Adolf verbessert; allein man ging bald in der Erleichterung der Feldstücke zu weit, indem man sie so kurz machte, dass ihre Schüsse sehr ungenau wurden, auch die Lafetten durch die verstärkte Ladung in kurzer Zeit unbrauchbar waren. Man schaffte sie daher 1732 wieder ab, und goss längere Feldstücke, welche man nachher zum zweiten Mal verkürzte und erleichterte.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe