Grosny

Russischer Panzer im schönen Grosny
Russischer Panzer im schönen Grosny

Grosny (Grozny, Grosnyj, Grosnaja, „die Furchtgebietende“), Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks (8473 km² mit [1897] 227.648 Einwohnern) in der russisch-kaukasischen Provinz Terek, am linken Ufer der Sunscha, 1819 vom russischen General Alexei Jermolow, unter dem Namen Grosnaja »die Furchtgebietende«, als einer der vielen festen Plätze zur Bewachung der kaukasischen Linie angelegt, and der Bahn Beslan–Petrowsk, mit Petroleumraffinerien für die nahen Erdölquellen und (1897) 15.599 Einwohnern.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Historische Orte