Handgemenge

Handgemenge (Nahkampf), Kampf Mann gegen Mann mit der blanken Waffe, brachte früher im Gefecht die Entscheidung; später beschränkte sich das Handgemenge hauptsächlich auf den Kampf von Reiterei gegen Reiterei und bei der Infanterie auf Ortsgefechte, da infolge der modernen Feuerwirkung die Entscheidung schon zu fallen pflegt, ehe es zum Handgemenge kommt.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe