Irokesen

Irokesen (franz. u. engl. Iroquois), gemeinsamer Name für eine Gruppe sprachlich verwandter Indianerstämme, die zur Zeit der Entdeckung Amerikas an beiden Ufern des Lorenzstromes und im heutigen Staate New York wohnten und sich durch geistige Begabung, Pflege des Ackerbaues und der Künste und entwickeltes Regierungssystem auszeichneten. Sie selbst nannten sich »Haudenosaunee«, Menschen des Langen Hauses, nach ihren etwa 25 m langen Häusern für fünf bis 20 Familien einer Sippe. Die Irokesen zerfielen in eine nördliche und eine südliche Gruppe, deren erstere sich wieder in eine östliche und westliche Abteilung spaltete. Zu letzterer gehörte der berühmte Fünfvölkerbund, durch den in der Mitte des 15. Jahrhunderts der Onondagahäuptling Hiawatha seinen Stamm mit den Mohawk, Oneida, Cayuga und Seneca verband. Im Anfang des 18. Jahrhunderts gelangte der Bund durch Besiegung der Algonkin und der mit ihnen verbündeten, zur westlichen Gruppe der Irokesen gehörigen Huronen und durch die Aufnahme der Tuscarora, eines südlichen Irokesenstammes, als sechste Nation (1712) auf den Gipfel seiner Macht. Um 1776 wanderten die Mohawk nach Kanada aus, ihnen folgten die Tuscarora und Oneida. Überreste der sechs Nationen finden sich noch in Kanada, im Staat New York und in Reservationen westlich vom Mississippi. Die Gesamtzahl aller Irokesen betrug 1905 über 17.000, darunter gegen 7500 in den Vereinigten Staaten. Heute leben die meisten der etwa 75.000 Irokesen in Ontario und im Staat New York, andere in Wisconsin, Québec und Oklahoma. Die Sprache der Irokesen hat der Abbé Cuoq lexikalisch bearbeitet (Montreal 1882).

Figuren

  • Captain John Norton, "The Snipe" Mohawk War Chief, 1:32 John Jenkins Designs 334
  • Waldlandindianer (Kopfvariante von T.Charbonneau), Der Bunte Rock 1:32 54-007
  • Waldlandindianer um 1750, 1:32 Der Bunte Rock 54-006
  • Waldlandindianer "Das verrostete Schwert" (1750), 1:32 Der Bunte Rock VIG-02
  • Waldlandindianer 1763, 1:32 Der Bunte Rock 54-012
  • Waldlandindianer "Der verborgene Pfad" (1765), 1:32 Der Bunte Rock 54-017
  • Waldlandindianer mit Steinschlossgewehr, 1:56 Blue Moon Manufacturing BMM301
  • Waldlandindianer mit Keulen und Kriegsbeilen, 1:56 Blue Moon Manufacturing BMM302
  • Mohawk, 30 mm Willie D 34a
  • Mohawk, 30 mm Willie D 34b
  • Mohawk, 30 mm Willie D 34c
  • Mohawk, 30 mm Willie D 34d
  • Waldlandindianer, 1:72 Italeri 6061
  • Waldlandindianer, kämpfend, 1:72 Nikolai IND04
  • Waldlandindianer (18. Jahrhundert), mit Steinschlossgewehren, 20 mm Frying Pan & Blanket 132

Bibliographie

  • Canfield, William Walker: The legends of the Iroquois (neue Ausg., New York 1902)
  • Donaldson, Thomas: The six nations of New York (Washington 1892)
  • Fowler und Sheppard: Empires Collide - The French and Indian War 1754-63 (9781846032196)
  • Hale, Horatio: The Iroquois book of rites (Philad. 1883)
  • Johnson, Michael G.: American Woodland Indians (Men-at-Arms 228, 9780850459999)
  • Johnson, Michael G.: Indian Tribes of the New England Frontier (Men-at-Arms 428, 9781841769370)
  • Johnson, Michael G.: Tribes of the Iroquois Confederacy (Men-at-Arms 395, 9781841764900)
  • Marston, Daniel: The French-Indian War 1754–1760 (Essential Histories 44, ISBN 9781841764566
  • Morgan, Lewis H.: League of the Hodenosaunee, or Iroquois (Rochest. 1854)
  • Schoolcraft, Henry Rowe: Notes on the Iroquois (Albany 1847)

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Indianer