Kaftan

Kaftan

Kaftan (türkisch, »Oberrock«), früher ein vom Sultan als Auszeichnung verliehenes Staatskleid, ähnlich dem von den Herrschern in Persien und Mittelasien noch im 20. Jahrhundert vergebenen Chal’at (s. d.). Im frühen 20. Jahrhundert war der Kaftan nur noch bei den unteren und mittleren Volksklassen des Osmanischen Reichs als Oberkleid im Gebrauch; in den weiter östlich gelegenen, islamischen Ländern hatte das Kleidungsstück andere Namen (Tschapan, Chal’at, Dschubbe, Dschibba). Von Persien und Mittelasien ist der Kaftan im 13. Jahrhundert durch das untere Wolgagebiet nach Russland, Polen und Ungarn gedrungen; in den zwei erstgenannten Ländern gehörte er lange zur Nationaltracht und wurde dort noch im frühen 20. Jahrhundert von orthodoxen Juden getragen.

Die Abbildung zeigt Tataren der russischen Armee der Napoleonischen Kriege, einzeln montiert auf 19 × 32 mm große Fußbrettchen des Spielsystems Empire III. Diese 15 mm Zinnfiguren von Minifigs wurden mit Künstler-Acrylfarbe bemalt.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe