Mobilmachung

Mobilmachung der Armee, oder einer einzelnen Truppenabteilung usw. geschieht, indem man sie mit Allem versieht, was nur irgend zu ihrer steten Fechtbereitschaft im Felde nötig ist. Da die Waffen gewöhnlich schon im Gebrauch bei derselben sind, so bleibt nur noch die fehlende Bespannung, die Ergänzung an Mannschaften, und alles was zur Feldequipage gehört, übrig, so wie Munition, Schanzzeug, usw. Die Mobilmachung erfordert ferner Schnelligkeit in der Ausführung, und völlige Brauchbarkeit aller vorhandenen und gelieferten Gegenstände, daher auch schon im Frieden alles dazu vorbereitet sein muss.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Glossar militärischer Begriffe