Sachsen-Gotha Artillerie

Alarmkanone auf Schloss Friedenstein in Gotha

Sachsen-gothaische Alarmkanone (um 1800) im Hof von Schloss Friedenstein in Gotha. Die Lafette ist in den Wappenfarben Grün und Weiß des Herzogtums Sachsen-Gotha ähnlich bemalt wie ein Schilderhaus. Interessant ist, dass die Schildzapfen nicht am Kanonenrohr angegossen, sondern mit einer Schelle daran befestigt sind. Es kann sich um ein im Gefecht beschädigtes Geschützrohr handeln, dessen Schildzapfen durch Artilleriebeschuss oder, nach Einnahme der Geschützstellung durch Infanterie, mit Hämmern abgeschlagen wurden. Das optische Richten der Kanone über das Rohr hinweg wird durch den geschraubten Verschluss der Schelle behindert, weshalb das Geschütz wohl nur noch zum Böller- und Alarmschießen geeignet ist.

Schildzapfenlager der Alarmkanone auf Schloss Friedenstein in Gotha

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Obersächsischer Reichskreis