Schindeln

Schindeln

Schindeln, dünne Hölzer zur Herstellung von Dächern und Fassaden, werden aus Nadel-, seltener aus Eichen-, Espenholz u. a. in der Richtung der Spiegel, also keilförmig gespalten, beschnitten, an der dünnen Längskante zugeschärft und an der dicken mit einer Furche versehen, in welche die scharfe Kante der nächsten Schindel eingreift. Die Schindelmaschine zur Herstellung der Schindeln schneidet diese mit einer Kreissäge, glättet sie mit Messern und bildet Nut und Feder mit zwei kleinen Kreissägen.

Keltisches Grubenhaus mit Schindeldach.

Keltisches Grubenhaus mit Schindeldach im Keltenmuseum Hochdorf an der Enz.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe