Francs-Tireurs

Giuseppe Garibaldi führte das Garibaldische Korps der Francs-Tireurs

Francs-tireurs (französisch, sprich frang-tirör, »Freischützen«), im deutsch-französischen Krieg von 1870/71 Freischaren unter selbstgewählten Führern, suchten die Verbindungslinien der deutschen Armeen zu gefährden, überfielen einzelne Kantonnements sowie schwächere Abteilungen und schädigten besonders die aufklärende Kavallerie. Durch Sprengen einer Eisenbahnbrücke zwischen Frouard und Toul gelang es ihnen, den Verkehr zwischen Heer und Heimatland für längere Zeit zu unterbrechen. Einzelne militärisch organisierte Francs-Tireurs-Bataillone wurden regulären Korps angeschlossen oder zu Heeresabteilungen, wie das Garibaldische Korps, vereinigt.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

English Deutsch Français Italiano Español
Francs-Tireurs (Guerilla) Francs-Tireurs (Freischaren) Francs-Tireurs

Glossar militärischer Begriffe