Galjass

Galjass (Galeass) und Galjot (Galeot), zwei Küstenfahrzeuge der Handelsmarine, die ihre Namen von den mittelalterlichen Kriegsschiffen Galeasse und Galeote (s. Galeere) ableiten, aber jetzt kleine Segelfahrzeuge sind. Die Galjass ist zweimastig mit plattem oder flachem Heck; ihre Takelung ist verschiedenartig, doch stets ist der vordere Mast der größere. Die Schonergaljass hat Großmast mit Rahetakelung, dahinter einen Besanmast, die Pfahlgaljass hat Großmast aus einem Stück und nur mit einem Rahesegel, außerdem Gaffelsegel und Topsegel. Die Galjot hat flachen Boden, ist ebenfalls zweimastig und meist als Galjass getakelt; Schonergaljot ist eine Galjot mit Schonertakelung. Lotsengaljot heißt in der Elbmündung ein Feuerschiff, das als Lotsenstätte dient.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Mittelalters