Gros

Gros

Gros (franz., spr. gro, weibl. grosse), groß, stark; Hauptmasse, daher Hauptteil eines Heeres ohne Avantgarde, Arrieregarde und sonstige Entsendungen; auch Hauptmasse einzelner Heeresteile, der Vorposten etc.

Gros mit einem Zunamen heißen ferner viele seidene, auch halbseidene Gewebe, besonders die dichtesten taftartigen mit zweifädiger Kette und zwei- bis sechsfädigem Schuss; sie sind z. T. sehr stark im Faden und zeigen deshalb eine Art regelmäßiger Körnung auf der Oberfläche oder erscheinen gerippt, wenn dicke mit dünnen Fäden wechseln; dahin gehören z. B. Gros de Berlin, Gros de Naples, Gros de Tours, Gros d’Orléans, Gros grain (starker Lyoner Seidenstoff) etc., während Gros linon ordinäre gestreifte Futtergaze ist. Gros de Londres ist ein Halbseidenstoff mit 76 Ketten- und 27 Schussfäden auf 1 cm Kette Seide, Schuss Baumwolle.

Irrtümliche Schreibweise für »Groß« (franz. grosse), s. d.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe