Schwerer Kampfpanzer M103

Schwerer Kampfpanzer M103, 1:87 Modell ROCO 182

Zu Beginn des Kalten Krieges aus dem T43E1 entwickelt, sollte der schwere Kampfpanzer M103 die gefürchteten sowjetischen Kampfpanzer vom Typ JS-3 und T-10 auf große Entfernung wirksam bekämpfen können, und den mittleren Panzern M47 und M48 Feuerunterstützung leisten. Wie der britische Conqueror, war der M103 stark bewaffnet und gut gepanzert, aber ziemlich teuer, viel zu schwer für die Brücken in Mitteleuropa, deutlich untermotorisiert und deshalb sehr langsam. Obwohl sich der M103 schnell als Fehlentwicklung herausstellte und durch den M60 Patton abgelöst wurde, ließ die US-Armee in der Folge weitere Prototypen von schweren Kampfpanzern entwickeln, von denen allerdings keiner über das Versuchsstadium hinauskam. Das abgebildete Modell des M103 von ROCO im Maßstab 1:87 wurde »Marine Corps Green« bemalt wie zwei bekannte Museumsstücke in Großbritannien und den USA.

Bekannte Modelle

  • M103 Heavy Tank, 1:35 Commander Series Models CSM1058
  • M103A1 Heavy Tank (US Marine Corps), 1:35 Dragon Models 3548
  • M103 Heavy Tank, 1:72 OKB Grigorov 72013
  • M103 Heavy Tank, 1:87 ROCO 182
  • M103 Heavy Tank, 1:108 Authenticast
  • M103 Heavy Tank, 1:120 QRF Models PAT05
  • M103 Heavy Tank, 1:300 Heroics & Ros USM56

Technische Daten

  • Bezeichnung: M103 Heavy Tank
  • Typ: Schwerer Kampfpanzer
  • Motor: Continental AV1790, 12-zylinder, luftgekühlt, mit 560 kW
  • Geschwindigkeit: 34 km/h auf Straßen, 24 km/h im Gelände
  • Tankinhalt: 710 Liter
  • Fahrbereich: 130 km auf Straßen
  • Länge: 6910 mm
  • Breite: 3710 mm
  • Höhe: 3200 mm
  • Gewicht: 59 t
  • Bewaffnung: 120 mm Kanone M58, mit 34 Granaten, sowie zwei .30 cal (7,62 mm) Maschinengewehre M1919A4E1 (co-axial), ein .50 cal. (12,7 mm) M2 Fla-MG
  • Besatzung: Kommandant, Fahrer, Richtschütze, zwei Ladeschützen
  • Produktion: 1953-1954 (300 Stück T43E1)

Chrysler in Newark hatte 1953-1954 eine Serie von 300 schweren Kampfpanzern T43E1 gebaut, die sich in der Truppenpraxis als völlig unbrauchbar erwiesen und im August 1955 eingemottet wurden. Nach zahlreichen Veränderungen wurde das Fahrzeug am 26. April 1956 mit der neuen Bezeichnung M103 Heavy Tank wieder an die Truppe übergeben. Die US-Armee übernahm 80 Fahrzeuge, das US Marine Corps erhielt die übrigen 220 Kampfpanzer, die dort zur Infanterieunterstützung eingesetzt werden sollten.

Schwerer Kampfpanzer M103, 1:87 Modell ROCO 182

Historische Verwendung

  • 2nd Battalion, 33rd Armor Regiment, US Army, 1957-1963
  • Eine M103 Panzerkompanie je Marine Tank Battalion, US Marine Corps, 1957-1973

Der schwere Kampfpanzer M103 wurde von der US-Armee bereits 1963 außer Dienst gestellt und durch den neuen Kampfpanzer M60 Patton abgelöst. Die verbliebenen M103 dienten beim US Marine Corps weiter, bis 1973 auch dort M60 Kampfpanzer eingeführt wurden. Der M103 musste sich nie im Kampf bewähren, dennoch dürften Modelle des M103 für Wargamer interessant sein, die fiktive Gefechte des Kalten Krieges simulieren möchten.

Bibliographie

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren und Fahrzeuge der Gegenwart