Preußisches Regiment der Garde du Corps (K 13), 1756–1763

Preußisches Regiment Garde du Corps (K 13), 1756–1763, 15 mm Zinnfiguren Old Glory

Schon unter König Friedrich I. hatten zwei Kompanien der Garde du Corps bestanden, die aber von seinem Nachfolger wieder aufgelöst wurden. Friedrich der Große errichtete bald nach seinem Regierungsantritt wieder eine Eskadron. 1756 wurde die Stärke auf drei Eskadrons erhöht. Erst Friedrich Wilhelm III. erhob die Truppe zum Regiment, indem er sie auf fünf Eskadrons verstärkte. Die Garde du Corps focht 1745 bei Hohenfriedeberg und Soor, 1756 bei Lobositz, 1758 bei Prag (die erste Eskadron bei Kolin), Roßbach, Leuthen, 1758 bei Zorndorf und Hochkirch, 1760 vor Dresden, bei Liegnitz und Zorndorf, 1761 bei Burkersdorf, und 1762 bei Reichenbach.

Zu den Eigentümlichkeiten gehörten die den drei Eskadrons bei ihrer Errichtung verliehenen drei Standarten, in der Form des römischen Vexillums, wie sie sonst von keinem anderen preußischen Truppenteil geführt wurden. Bis etwas 1763 wurde die Standarte in der abgebildeten Form getragen, später ohne das Standartentuch.

Inhaber

  • Der König von Preußen

Figuren

  • Gardes du Corps, 1:100 Old Glory

Feldzugsgeschichte

  • 11.09. bis 16.10.1756 - Belagerung bei Pirna (Sachsen)
  • 01.10.1756 - Schlacht bei Lobositz (Böhmen; Lovosice, Tschechien)
  • 06.05.1757 – Schlacht bei Prag (Böhmen, Tschechien)
  • 06.05. bis 20.06.1757 - Belagerung von Prag (Böhmen, Tschechien)
  • 18.06.1757 - Schlacht bei Kolin (Böhmen, Tschechien)
  • 23.07.1757 - Gefecht bei Kulm
  • 17.10.1757 - Gefecht bei Thyrow
  • 19.10.1757 - Gefecht bei Mittenwalde (Dahme-Spreewald, Brandenburg)
  • 04.11.1757 - Gefecht am Gröster Hügel (Gröst, Sachsen-Anhalt)
  • 04.11.1757 - Kanonade von Schortau und Bedra (Braunsbedra, Sachsen-Anhalt)
  • 05.11.1757 - Schlacht bei Roßbach (Braunsbedra, Sachsen-Anhalt)
  • 06.11.1757 - Gefecht bei Spielberg (Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt)
  • 05.12.1757 - Schlacht bei Leuthen (Schlesien; Lutynia, Polen)
  • 07. bis 20.12.1757 - Belagerung und Einnahme von Breslau (Schlesien, Polen)
  • 08.12.1757 - Gefechte in den Vororten von Breslau
  • 02.05. bis 01.07.1758 - Belagerung von Olmütz (Mähren, Tschechien)
  • 25.08.1758 – Schlacht bei Zorndorf (Neumark), Sarbinowo, Polen
  • 14.10.1758 – Schlacht von Hochkirch (Bautzen, Sachsen)
  • 13. bis 22.07.1760 - Belagerung von Dresden
  • 15.08.1760 – Schlacht bei Liegnitz (Schlesien, Legnica, Polen)
  • 03.11.1760 – Schlacht bei Torgau auf den Süptizer Höhen (Sachsen-Anhalt)
  • 20.08. bis 25.09.1761 - Lager von Bunzelwitz (Schweidnitz, Schlesien, Polen)
  • 21.07.1762 – Schlacht bei Burkersdorf und Leutmannsdorf (Schlesien, Polen)
  • 04.08. bis 09.10.1762 - Belagerung von Schweidnitz (Schlesien, Polen)
  • 16.08.1762 - Gefecht bei Reichenbach (Schlesien; Dzierzoniów, Polen)

Verbleib

  • Reiter-Regiment Nr. 4, 1. Eskadron, 1921

Bibliographie

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Siebenjährigen Krieges