Blücher’s Rheinübergang bei Kaub

01. bis 05. Januar 1814

Nordwestseite der Rheinpfalz bei Kaub, vom westlichen Ufer aus gesehen.

Die Rheinpfalz bei Kaub wurde in ihrer langen Geschichte nie erobert, denn sie steht gut geschützt auf einer Sandbank mitten im Fluss. Die in der Neujahrsnacht des Jahres 1814 geschlagene Pontonbrücke der Verbündeten Armee unter Feldmarschall Blücher führte vom östlichen Rheinufer zur Rheinpfalz, und von dort weiter zum westlichen Rheinufer. Während an der Brücke gearbeitet wurde, setzten insgesamt 18 Bataillone der Infanterie mit Kähnen über den Rhein und bildeten einen Brückenkopf am feindlichen Ufer. Zum Glück für die Preußen, blieb die französische Seite überraschend ruhig und der Rheinübergang gelang ohne nennenswerte Verluste.

Kaub Heute

Burghotel oberhalb von Kaub

Burghotel oberhalb von Kaub

Das Blücher-Denkmal in Kaub

Das Blücher-Denkmal in Kaub

Blücher’s Hauptquartier in der Metzgergasse

Blücher’s Hauptquartier in der Metzgergasse

Nordostseite der Rheinpfalz bei Kaub

Nordostseite der Rheinpfalz bei Kaub

Nordseite der Rheinpfalz

Nordseite der Rheinpfalz

Südseite der Rheinpfalz

Südseite der Rheinpfalz

Nahaufnahme der Südseite

Nahaufnahme der Südseite

Westseite der Rheinpfalz

Westseite der Rheinpfalz

Nachbau eines russischen Leinwandpontons

Nachbau eines russischen Leinwandpontons

Ehrenmal auf der linken Rheinseite

Ehrenmal auf der linken Rheinseite

Veranstaltungen

Wegbeschreibung

  • Von Wiesbaden auf der B42 (Riesling-Route) über Eltville, Rüdesheim nach Kaub.
  • Von Koblenz auf der B42 über Lahnstein, Sankt-Goarshausen nach Kaub.
  • Von Bad Kreuznach auf der A61 bis Abfahrt Nr. 45 Rheinböllen. Den Schildern nach Bacherach folgen, und dort auf die B9 Richtung Oberwesel abbiegen. Nach etwa 3 km ist links die Rheinpfalz zu sehen, dort befindet sich auch die Autofähre nach Kaub. Wenn möglich, am linken Rheinufer parken, den Gedenkstein dort ansehen, und dann ohne Auto nach Kaub übersetzen.
GPS Wegpunkt Nördl. Breite Östl. Länge Höhe
Kaub 50°05′15.3″ E007°45′50.3″ 76 m
GPS Wegpunkte im WGS-84 Format. Aufgenommen mit dem GARMIN eTrex Summit GPS.

Ein Besuch der Stadt Kaub lohnt sich besonders für historisch Interessierte, die das Blüchermuseum sehr interessant finden werden.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Feldzüge, Schlachten und Ereignisse der Napoleonischen Kriege