Stutz

Stutz, 1:30 Figuren del Prado

Stutz (von stutzen, gerade und starr in die Höhe stehen), ein aufrecht stehender Federbusch als Abzeichen und Zier auf der militärischen Kopfbedeckung. Der Stutz wurde vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis Mitte des 19. Jahrhunderts in vielen europäischen Armeen als Rang-, Regiments- und Kompanieabzeichen getragen. In der Napoleonischen Armee trugen die Voltigeure grüne oder gelbe, die Grenadiere rote Stutze. Stabsoffiziere unterschieden sich durch weiße (Colonel), weiße mit roter Spitze (Major), oder rote Stutze (»chef de bataillon«).

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Glossar militärischer Begriffe