Tenaillon

Tenaillon

Tenaillon, Zangenwerk, gehört mit zu den Außenwerken einer Festung, und liegt in dem Hauptgraben, Fig. 86 q r s x und t u v w. Es ist in der Gestalt nur durch die ungleiche Länge der Facen q r und r s oder t u und u v von dem Ravelin (n p o) unterschieden, und dient zur Deckung der Facen desselben; seine Verteidigung bekommt es durch die Facen des Bollwerks a b und e f, mit denen die Verlängerung seiner Facen r q und u v einen rechten, oder doch wenigsten nicht viel davon abweichenden Winkel bildet. Die Brustwehr des Tenaillons hat mit der des Ravelins gleiche Höhe. Dimensionen nach dem neueren System: Länge der Front r s und t u 180 Fuß, Länge der Queue q x und v w 90 Fuß.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Glossar militärischer Begriffe