Vedette

Dragonervedette bestehend aus zwei Mann der Frei-Dragoner von Kleist, 40 mm Figuren Prince August

Vedette, ist eigentlich überhaupt die Bezeichnung eines Vorpostens; insgemein nennt man aber nur die Vorposten der Kavallerie Vedetten. s. Vorposten, Vedette à la Cosaque und Vedettenpatrouille.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Vedetten (vom ital. vedere, d. h. sehen), die von der Kavallerie gestellten Doppelposten der Feldwachen. Die Vedette ist drei Reiter stark, die meist abgesessen sind, und von denen zwei Mann gemeinsam beobachten, während der dritte, tunlichst verdeckt in der Nähe, die Pferde hält.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Glossar militärischer Begriffe