Castiglione

Castiglione delle Stiviere, Distriktshauptstadt in der italienischen Provinz Mantua, an der Dampfstraßenbahn Brescia-Mantua, hat ein Schloss, ein Gymnasium, eine technische Schule, Seidenindustrie und (1901) ca. 3500 (als Gemeinde 5967) Einwohner, kam 1339 unter die Visconti von Mailand und wurde 1404 von einer Linie der Gonzaga erworben, unter denen es der Hauptort eines Fürstentums war. Die Linie der Fürsten von Castiglione starb 1819 aus, hatte aber auf ihr Land schon 1773 gegen eine Geldabfindung zugunsten Österreichs verzichtet.

Am 9. September 1706 fand hier während des Spanischen Erbfolgekrieges zwischen kaiserlichen Truppen unter Prinz Friedrich von Hessen-Kassel und einem französischen Korps unter Generalleutnant Jacques Eléonor Rouxel de Grancey, Baron de Médavy, die Schlacht von Castiglione statt, die mit einem Sieg der Franzosen und dem Entsatz des belagerten Schlosses endete.

Bei Castiglione 5. August 1796 Sieg Bonapartes und Augereaus (Herzogs von Castiglione) über die Österreicher unter Wurmser.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Historische Orte