Balduin III., König von Jerusalem

Wappenschild des Balduin III., König von Jerusalem: in Silber ein goldenes Jerusalemkreuz

Balduin von Château-Landon, Enkel des Balduins II., Sohn des Königs Fulco, geb. 1129, steht nach seines Vaters Tode (1143) unter der Vormundschaft seiner Mutter Melisende. Am 23. Dez. 1144 nimmt Imad ed-din Zenki, Atabek von Mosul, das von Joscelin dem jüngeren schlecht beschützte Edessa. Dieses kommt zwar nach Zenkis Tode 1146 wieder an die Christen; als es jedoch Nur ed-din von Damaskus abermals erobert, entreißt Balduin seiner Mutter die Herrschaft, erobert nach achtmonatiger Belagerung Askalon 19. Aug. 1153, schlägt 15. Juli 1158 Nur ed-din bei Tiberias, heiratet Theodora, die Nichte des Kaisers Manuel, der nun sein Bundesgenosse wird, stirbt aber schon 10. Febr. 1162 in Tripolis, ein kräftiger und gerechter Herrscher.

Bibliographie

  • Röhricht: Geschichte des Königreichs Jerusalem (Innsbr. 1897)

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Mittelalters