12,7 mm DSchK »Dashka« Maschinengewehr

12,7 mm DSchK Maschinengewehr auf einem T-34/76.C, 1:76 Matchbox 40082

Das 12,7 mm DSchK »Dashka« Maschinengewehr wurde 1938 in der sowjetischen Armee eingeführt; es verfügte über eine fahrbare Lafette mit drei zusammenlegbaren Holmen, die als Schießgestell zur Erdziel-, Panzer- und Fliegerbekämpfung diente. Gegen Erdziele und Panzer konnte aus der Fahrstellung heraus im liegenden und sitzenden Anschlag geschossen werden. Die Räder mussten angebracht, die Holme zusammengelegt und die beiden schwächeren (äußeren) Holme in das Spornblech des Mittelholms eingerastet und verzurrt sein. Bei Verwendung als Fla-MG wurden die Räder der Lafette und der Schutzschild abgenommen, und die drei – in Fahrstellung nebeneinander liegenden – Beine der Lafette hochgestellt. Das oben abgebildete DSchK stammt irrtümlich von einem Bausatz des T-34/76.C im Maßstab 1:76 von Matchbox, obwohl dieser Panzer nie mit dem DSchK bewaffnet war.

Figuren mit 12,7 mm DSchK Maschinengewehr

  • 12,7 mm DSchK MG mit Bedienung, 28 mm Old Glory WRUS-08
  • Russische (Föd.) Infanterie mit 12,7 mm DSchKM MG, 1:72 Doc Models 70038
  • Sowjetisches 12,7 mm DSchK Fla-MG mit Bedienung, 1:72 Orion 72038
  • 12,7 mm DSchK Fla-MG mit Bedienung (schießend), 20 mm FAA SOV.24
  • 12,7 mm DSchK Fla-MG mit Bedienung, 15 mm Battlefront SU162
  • 12,7 mm DSchK MG mit Bedienung, 15 mm Forged in Battle R-INF-06
  • 12,7 mm DSchK MG auf Radlafette, 15 mm Peter Pig 19
  • 12,7 mm DSchKM Flak-Zwilling
  • 12,7 mm DSchKM Flak-Vierling auf Lafette M53
12,7 mm DSchK Maschinengewehr auf einem BTR-60P, 1:100 Roskopf 16
12,7 mm DSchK Maschinengewehr auf einem BTR-60P, 1:100 Roskopf 16

12,7 mm DSchK Maschinengewehr auf Fahrzeugen

  • 12,7 mm DSchKM MG 1938/46, 1:35 RB Model 35B122
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54 A, 1:35 Trumpeter 040
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54 B, 1:35 Trumpeter 038
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55, 1:35 Italeri 6427
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55, 1:35 Tamiya 35324
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55 A, 1:35 Tamiya 35257
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-62 (M.1972), 1:35 Trumpeter 00377
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54-1 (NVA), 1:43 Premium Classixxs 47027
  • 12,7 mm DSchKM MG für Panzer, 1:72 Mini World 7225
  • 12,7 mm DSchKM MG auf JS-2 Stalin Kampfpanzer, 1:72 Zvezda 5011
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54/T-54 A, 1:72 PST 72045
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55, 1:72 PST 72046
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55, 1:72 ESCI/ERTL 5044
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55 A/AM, 1:72 Revell 03304
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-62 M, 1:72 ESCI 8341
  • 12,7 mm DSchK MG auf T-34/76, 1:76 Matchbox 40082
  • 12,7 mm DSchK MG auf JS-3 Kampfpanzer, 1:76 Airfix 01307
  • 12,7 mm DSchKM MG für T-54/T-55, 1:76 Butler’s Printed Models
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54, 1:87 herpa 741859
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54 (Vietnam), 1:87 Artitec 6870089
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54 AM2, 1:87 SDV 87144
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-54 M, 1:87 SDV 87106
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55 AD, 1:87 SDV 87045
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55 AM1, 1:87 SDV 87145
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55 AM2 Kladivo, 1:87 SDV 87062
  • 12,7 mm DSchKM MG auf T-55 S, 1:87 SDV 87075
  • 12,7 mm DSchK Maschinengewehr, 1:100 Eigenbau
  • 12,7 mm DSchK MG, 1:100 Roskopf
  • 12,7 mm DSchK MG auf Kampfpanzer T-10, 1:100 Roskopf 4
  • 12.7 mm DSchK MG auf SU-152, 1:100 Roskopf 9
  • 12.7 mm DSchK MG auf ISU-122, 1:100 Roskopf 8
  • 12,7 mm DSchK MG auf BTR-152, 1:100 Roskopf 11
  • 12,7 mm DSchK MG auf BTR-50P Schützenpanzer, 1:100 Roskopf 155
  • 12,7 mm DSchK MG auf BTR-60P, 1:100 Roskopf 16
  • 12,7 mm DSchK MG auf T-55, 15 mm Peter Pig 7
  • 12,7 mm DSchK MG auf BTR-152, 15 mm Peter Pig 95

Technische Daten

  • Bezeichnung: DSchK Maschinengewehr, Kaliber 12,7 mm
  • Typ: schweres Maschinengewehr
  • Entwickler: Wassili Alexejewitsch Degtjarjow
  • Ladeprinzip: Gasdrucklader
  • Verschluss: Stützklappenverschluss
  • Länge: 1625 mm
  • Lauflänge: 1070 mm
  • Gewicht: 34 kg
  • Kaliber: 12,7 mm
  • Patrone: 12,7 × 108 mm
  • Munitionszufuhr: Gurttrommel für 30 Patronen, dann Metallgurt mit 50 Patronen
  • Mündungsgeschwindigkeit: 850 m/s
  • Effektive Reichweite: 2000 m
  • Maximale Reichweite: 2500 m
  • Feuerarten: Dauerfeuer
  • Kadenz: 600 Schuss pro Minute
  • Produktion: 1938–1975

Hauptteile

a) Gewehrträger mit Schildzapfenlager, Patronenkastenhalter, Klemmhebel für die grobe Höhenrichteinrichtung, Zielfernrohrhalter, Ansatz der Schulterstütze für den Fliegerbeschuss, und Spannschieber.

b) Oberlafette mit Lager für den Gewehrträger, Schildhalter, und Klemmhebel für die Seitenrichtung.

c) Unterlafette mit Seitenbegrenzern. An der Unterseite befinden sich die Lager für die drei Holmen der Lafette und das Achslager.

d) Untergestell mit Achse und Rädern, und drei schwenkbaren Holmen. Auf dem mittleren Holm ist ein Sitzbrett, das auseinandergeklappt auch als Armstütze dient, verstellbar angebracht.

e) Schutzschild, 7 mm stark, schützt gegen Gewehrgeschosse.

Das DSchK Maschinengewehr M.38 wurde von der Deutschen Wehrmacht in großen Stückzahlen erbeutet und diente dort als MG 268(r) weiter.

Figuren der sowjetischen Roten Armee des Zweiten Weltkrieges, 1939–1945

Figuren des Kalten Krieges