Postkutschen

Fahrzeugmodelle für Dioramen, Simulations- und Rollenspiele

Postkutsche im Wilden Westen

Post, Frachtgut, und Fahrgäste wurden bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein von Postkutschen befördert, die den Postunternehmen gehörten oder in deren Auftrag verkehrten. Die erste Postkutsche fuhr 1610 in England, die letzte 1961 zwischen Avers und Juf in der Schweiz. Die Reisegeschwindigkeit der Postkutschen betrug ca. 10 km/h auf gut ausgebauten Straßen. Entlang der Überland-Postkutschenlinien waren in Abständen von ca. 20 km Postkutschenstationen zur Versorgung der Pferde und Passagiere eingerichtet. Nach 40 km Strecke wurden die Pferde gewechselt.

Die 1861 von der Butterfield Overland Mail Company eingerichtete Central Route von Atchison (Kansas) über Julesburg und Denver (Colorado), Fort Halleck (Wyoming), Fort Bridger und Salt Lake City (Utah), Carson City (Nevada) nach Placerville (Kalifornien) wurde 1866, nach dem Konkurs des Unternehmens, von der Wells Fargo & Company übernommen und bis 1896 betrieben. 1869 war die weiter nördlich entlang des Humboldt River verlaufende Transcontinental Railroad fertiggestellt worden, und die Overland Stage Coach Line damit obsolet.

Von Passagieren der Central Route Überland-Postkutschenlinie wurde erwartet, dass sie ausreichend bewaffnet waren, um die Postkutsche gegen Überfälle entlang der 4300 km langen Strecke zu verteidigen. Zusätzlich fuhr bewaffnetes Personal auf der Kutsche mit. Zum Schutz der Postkutschenlinie errichtete das 3rd California (Volunteer) Infantry Regiment 1862 in der Nähe von Hobson (Nevada) den Stützpunkt Fort Ruby, auch Camp Ruby genannt, der bis 1869 von der Armee betrieben wurde. Ab 1869 waren Soldaten in Fort Halleck stationiert, um die Bahnlinie besser schützen zu können.

Bekannte Modelle

  • Überlandkutsche - Overland Stage Coach, 1:32 Timpo
  • Billy Western Express Postkutsche, 1:32 Plasty
  • Wells Fargo Express Postkutsche, 1:32 Timpo
  • Postkutsche, vier galoppierende Pferde, Kutscher, Wachmann mit Flinte, 25 mm Dixon STGIa
  • Postkutsche mit vier stehenden Pferden und Kutscher, 25 mm Dixon STGlb
  • Postkutsche, 1:72 IMEX 517
  • Postkutsche mit 6 Pferden und 6 Figuren, 1:72 Fine Scale Factory BZ11

In vielen Western sind Postkutschen zu sehen, sie eignen sich sehr gut für Dioramen, Simulations- und Rollenspiele des Wilden Westens.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Kutschen und Wagen

Figuren der Indianerkriege und des Wilden Westens