Schiefe Batterien

Schiefe Batterie

Schiefe Batterien, deren Schusslinien einen spitzen Winkel mit der Linie des angegriffenen Werkes machen. Diese Schusslinie liegt entweder innerhalb der Verlängerung der zu beschießenden Linie, wie Fig. 138 b, und dies sind die Rückenbatterien, oder außerhalb derselben, wie c, so dass die äußere Seite der Brustwehr schräg beschossen werden kann, und dies sind die eigentlichen schiefen Batterien, wo die Schusslinie mit der zu beschießenden Linie einen horizontalen Winkel von 10 bis 20 Grad macht, wenn das Terrain oder andere Umstände uns verhindern, direkte Batterien zu errichten, welche die mehrsten Vorteile gewähren. Zu den schiefen Batterien gehören auch die Rollbatterien.

Quelle: Rumpf, H. F.: Allgemeine Real-Encyclopädie der gesammten Kriegskunst (Berl. 1827)

Glossar militärischer Begriffe