Luntenspieß

Luntenspieß

Luntenspieß (Feuerfahne), Luntenhalter (auch Waffe) der alten Büchsenmeister, ein 2–3 m langer Spieß, ähnlich der Partisane, mit zwei als Schlangen oder Vogelhälse ausgebildeten Armen unterhalb der Spitze zum Festklemmen der Lunte. Der abgebildete sächsische Kanonier Nr. 3, dritter von rechts, hält gerade seinen Luntenspieß ans Zündloch der Kanone, um das Geschütz abzufeuern. Vgl. Luntenstock. Die abgebildeten 15mm Zinnfiguren und Geschütze stammen von der Preußischen Artillerie des Siebenjährigen Krieges von Essex Miniatures.

Bibliographie

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Handfeuerwaffen