Streitwagen

Griechischer Streitwagen

Streitwagen dienten entweder dazu, die Streiter im Gefecht schneller fortzuschaffen, worauf diese beim Zusammenstoß mit dem Feind vom Wagen herab kämpften oder auch zu diesem Zweck abstiegen, oder sie sollten durch ihren Einbruch den Feind selbst schädigen, wie die Sichelwagen.

Die Streitwagen, von einem Wagenführer gelenkt, von einem, auch mehreren Kämpfenden besetzt, fanden sich namentlich bei den Griechen (s. Abbildung) in ihrer Heldenzeit und ersetzten die Reiterei. Im Mittelalter waren die Streitwagen stark bemannt und dienten den Armbrust- und Büchsenschützen auch wohl gleichzeitig als Verschanzung, wie bei den Hussiten und Flamen im 14. Jahrhundert, die ihre Walkerkarren (ribeaudequins) sogar mit Geschützen bestückten.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Bekannte Modelle

  • Keltischer Streitwagen der Icener-Königin Boudicca, 1:32 St. Petersburg
  • Boudicca im Streitwagen, triumphierend, 28 mm Wargames Foundry ACB10
  • Boudicca im Streitwagen, triumphierend, 28 mm Gripping Beast CHA01
  • Keltische Streitwagen, 28 mm Wargames Factory
  • Ägyptische Streitwagen, 1:72 Nexus Atlantic 1802
  • Ägyptische Streitwagen, 1:72 Caesar Miniatures H24
  • Britonischer Streitwagen, 1:76 Airfix 01734; HäT Industrie 7011
  • Griechische Streitwagen, 1:72 Nexus Atlantic 1806
  • Hethitische Streitwagen, 1:72 Caesar Miniatures H12
  • Keltischer Streitwagen der Icener-Königin Boudicca, 1:72 HäT Industrie 8140
  • Keltischer Streitwagen, 1:72 HäT Industrie 8139
  • Persische Streitwagen mit Besatzung, 1:72 Hinton Hunt BB506
  • Römische Streitwagen, 1:72 Atlantic 1810
  • Römischer Streitwagen, 1:72 Fine Scale Factory AR04
  • Sumerische Streitwagen, 1:72 HäT 8130
  • Sichelwagen

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Kutschen und Wagen