Französische Kürassiere der Napoleonischen Kriege, 1812–1815

Testbericht der 1:72 Figuren von ESCI

Französische Kürassiere, 1812–1815, 1:72 Figuren ESCI P-235

Französische Kürassiere im Maßstab 1:72 von ESCI. Der Adlerträger in der Mitte ist ein Umbau, der eine Fahnenstange aus Federstahldraht und die Fahne eines Adlerträger der französischen Infanterie von ESCI erhalten hat. Die abgebildeten Kürassiere haben die Federbüsche am Helm vor dem Gefecht abgenommen, wie das bei den französischen Kürassieren üblich war. Nur der Kürassier der Elitekompanie trägt seinen Federbusch noch. Alle Pferde haben Zügel aus Papier erhalten, die den Modellen von ESCI fehlten. Die Reiter des 11. Kürassierregiments sind auf einer 76 × 76 mm großen Grundplatte für Kavalleriebrigaden des Spielsystems Volley & Bayonet montiert.

Inhalt

12 Kürassiere in 5 Posen, 24 mm Körpergröße entsprechen 173 cm

  • Kürassier mit erhobenem Degen (3)
  • Kürassier mit erhobenem Degen (3)
  • Kürassier mit gezogenem Degen (2)
  • Kürassier mit gesenktem Degen (3)
  • Kürassier, abgesessen (1)

12 Kürassierpferde in 3 Posen

  • Kürassierpferd im Galopp, Phase 7 (5)
  • Kürassierpferd im Galopp, Phase 9 (6)
  • Kürassierpferd im Halt (1)

Bewertung

Gute Themenwahl, die französischen Kürassiere von ESCI gehören seit 1987 zu den besten Reitern der schweren Kavallerie im Maßstab 1:72. Die Kürassiere sind mit dem Karabiner model An IX bewaffnet, der 1811 ausgegeben wurde.

Uniformen, Aufschläge, Epauletten, Kürasse, Schuppenketten, Waffen, und Pferdeausrüstung sind sehr schön detailliert, und einfach zu bemalen. Die Federbüsche am Helm sollten vor dem Gefecht abgenommen werden.

Offiziere, Adlerträger, und Musiker fehlen. Der Kürassier mit gezogenem Säbel kann zum Adlerträger umgebaut werden, indem man seine Hand aufbohrt und eine Fahnenstange aus 0,6 mm Federstahldraht einführt. Der oben abgebildete Adler stammt von einer Figur der französischen Infanterie von ESCI.

Die Pferdeposen ähneln den Aufnahmen Nr. 7 und Nr. 9 der Photostrecke "The Horse in Motion" von Edward Muybridge, sie weichen allerdings in einigen wesentlichen Details ab. Die galoppierenden Pferde werden mit offenem Maul, aber ohne Zügel geliefert. Passende Zügel lassen sich mit einigem Aufwand aus schmalen Papierstreifen herstellen, die mit verdünntem Holzleim am Kopf und Hals der Tiere angeklebt werden können. Die geringe Zahl der unterschiedlichen Pferdposen lässt sich durch Remonten der französischen Kürassiere von A Call To Arms oder der Dragoner von Italeri korrigieren.

Französische Kürassiere vom 11. Kürassierregiment, 1812–1815

Historische Verwendung

  • Französische Kürassiere

Bibliographie

Die franzöischen Kürassiere von ESCI gehören immer noch zu den besten Figuren der schweren Kavallerie der napoleonische Kriege.

ESCI Figuren

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Französische Armee der Napoleonischen Kriege