Regiment von Schrautenbach, Hessen-Darmstadt, 1691–1738

Regiment von Schrautenbach, Hessen-Darmstadt, 40 mm Zinnfiguren Prince August 901

Prinz Georg von Hessen übernahm 1687 im Auftrag der mit dem Kaiser und den Polen gegen die Türken verbündeten Republik Venedig die Bildung eines Regiments, um ihr im Verein mit anderen deutschen Truppen bei der Wiedereroberung des Peloponnes behilflich zu sein. Im Februar 1690 kehrten die Hessen, wegen des inzwischen ausgebrochenen Pfälzischen Erbfolgekrieges mit Frankreich zurückgerufen, in ihre Heimat zurück; Verluste vor dem Feind und verheerende Krankheit hatten das Regiment so geschwächt, dass schon im Mai 1689 nur noch 191 Mann davon am Leben waren. Ludwig Balthasar von Schrautenbach-Weitolshausen übernahm nunmehr als Oberstlieutenant das Regimentskommando. Um das so stark zusammengeschmolzene Regiment zu vervollständigen wurde es 1691 mit der bisherigen Leibgarde vereinigt und führte fortan den Namen "von Schrautenbachisches Regiment".

Das Regiment Schrautenbach trug dunkelblaue Uniform mit roten Kragen und Aufschlägen, es hieß deshalb damals und später das rote Regiment, im Unterschied zum weißen, dem Kreis-Regiment. Hier rührt die Benennung "roth" und "weiß" von den Regimentsfarben der Uniform, denen jedoch auch wahrscheinlich die Farben der Fahnen entsprachen, wie dies damals Gebrauch war.

Inhaber

Kommandeur

  • Ludwig Balthasar von Schrautenbach-Weitolshausen, 1691–1715 (ca.)
  • Oberst v. Clement, ca. 1715–1733
  • Prinz Ludwig von Hessen-Darmstadt, 1733–1738

Garnison

  • Darmstadt

Feldzugsgeschichte

  • Pfälzischer Erbfolgekrieg, 1688–1697
    • Entsatz von Heidelberg, 1693
    • Befestigtes Lager bei Heilbronn, 1693–1694
    • Verteidigung von Zwingenberg (2. Kompanien), 1693
    • Sturm auf Namur, 30. August 1695
  • Spanischer Erbfolgekrieg, 1701–1714
    • Sturm auf Landau, 8. und 9. September 1702
    • Schlacht bei Friedlingen (Grenadierkompanie), 14. Oktober 1702
    • Verteidigung von Landau, 14. und 15. Oktober 1702
    • Schlacht am Speyerbach, 15. November 1703
    • Einschließung und Einnahme von Landau, 12. September bis 25. November 1704
    • Weißenburger Linien (Lauter-Linien), Juli 1705
    • Einnahme von Hagenau, 6. Oktober 1705
  • Polnischer Thronfolgekrieg, 1733–1735

Verbleib

Bibliographie

  • Beck, Fritz: Geschichte der Grossherzoglich Hessischen Fahnen und Standarten (Berl. 1895)
  • Bredow-Wedel: Historische Rang- und Stammliste des deutschen Heeres (Berl. 1905)
  • Browning, Reed: The War of the Austrian Succession (Basingstoke 1994)
  • Diersburg, Baron Roeder von: Geschichte des 1. Grossherzoglich Hessischen Infanterie-(Leibgarde-) Regiments Nr.115 1621-1899 (Berl. 1899)
  • Knötel: Uniformkunde, Band VII., No. 14
  • Knötel: Uniformkunde, Band X., No. 3
  • Knötel u. Sieg: Handbuch der Uniformkunde (Hamb. 1971)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Spanischen Erbfolgekrieges