Französische Linieninfanterie
Napoleonische Kriege, 1809–1815

Vorschläge für den Umbau von 1:72 Figuren

Französische Infanterie in Mänteln

Ein Bataillon französische Linieninfanterie formiert sich aus sechs Kompanien mit jeweils 120 Mann: vier Zentrumskompanien mit Füsilieren und jeweils eine Flügelkompanie mit Grenadieren bzw. Voltigeuren. Grenadiere tragen rote, Voltigeure grüne Fransenepauletten mit gelber Umrandung. Füsiliere tragen Schulterklappen. Die Liniengrenadiere links im Bild haben die alte Bärenfellmütze beibehalten, in der Regel tragen Sie aber den Tschako mit rotem Pompon und roten Behängen. Die Voltigeure im Vordergrund tragen den Tschako mit gelbem Pompon, feldmäßig ohne Behänge. Linieninfanterie ist die am häufigsten benötigte Waffengattung der napoleonischen Kriege.

Um so erstaunlicher ist es, dass die Hersteller diesen Truppentyp sehr vernachlässigen. Grenadiere und leichte Infanterie der Linie fehlen in der Regel. Der Umbau ist ganz einfach: Den Gardegrenadieren von Revell werden die Köpfe oberhalb des Kragens abgetrennt (die beiden Mann der Grenadierkompanie dürfen die Grenadiermütze aus Bärenfell behalten, wenn dies gewünscht wird). Stattdessen erhalten die Soldaten Köpfe mit dem Tschako der Linientruppen. Zuletzt müssen noch die Fransenepauletten an den Mäntel der Füsiliere entfernt werden, diese wurden nur in den Grenadier- und Voltigeurkompanien der Linieninfanterie getragen. Füsiliere trugen einfache Schulterklappen in der Farbe des Mantels.

Die Bauteile

  • Französische Gardegrenadiere, Revell
  • Französische Linieninfanterie, Airfix
  • 0.3 mm Stahldraht

Die Infanteristen im Bild stammen von einem französischen Regiment:

  • Graubraune Mäntel.
  • Weiße oder graue Hosen.
  • Weiße Bandeliere.
  • Schwarzer Tschako mit Messingschild. Feldmäßig ohne Behänge.
  • Kokarde am Tschako blau/rot/weiß.
  • Pompon in Kompaniefarbe, 1. grün, 2. hellblau, 3. orange-gelb und 4. violet.
  • Grenadiere: rote Fransenepauletten, roter Pompon und Behänge am Tschako.
  • Voltigeure: grüne Fransenepauletten mit gelbem Rand, gelber Pompon und Behänge.
  • Rehbrauner Tornister.

Bibliographie

Die Uniform der französischen Linieninfanterie wurde in dieser Form von fast allen verbündeten Nationen getragen. Anders bemalt, eignen sich die umgebauten Figuren als deutsche, italienische und neapolitanische Truppen in französischem Dienst.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Umbauten von Figuren und Fahrzeugen