Infanterie-Regiment Baden-Baden

Schwäbischer Kreis 1757–1763

Infanterie-Regiment Baden-Baden, Schwäbischer Kreis 1757–1763.

Das Kreis-Infanterie-Regiment Baden-Baden bestand aus zwei Bataillonen mit jeweils fünf Füsilier- und einer Grenadier-Kompanie mit einer Sollstärkte von 1690 Mann. Die Kompanien des Regiments wurden von Baden-Baden (2 Komp.), Öttingen-Wallenstein, Ellwangen, Schwarzenberg, Graf Fugger zu Glött, Hochstift Konstanz, Überlingen, Truchseß-Scherr, Truchseß-Wolfegg, Mindelheim, und Memmingen gestellt. Die Memminger Kompanie war protestantisch, alle andere katholisch. Das Regiment hatte außerdem zwei 3-pfünder Bataillonsgeschütze. Inhaber des Regiments war der amtierende Markgraf von Baden-Baden, der das Regiment im Felde jedoch nicht selbst führte.

Markgraf Ludwig Georg Simpert von Baden-Baden war bei der Mobilmachung im Januar 1757 als General-Feldzeugmeister dem I. Korps der Reichsarmee zugeteilt. Teile seines Regiments Baden-Baden gerieten am 08. Sept. 1759 in Gefangenschaft.

Inhaber

  • General-Feldzeugmeister Ludwig Georg Simpert, Markgraf von Baden-Baden, 1727–1761
  • General-Feldzeugmeister August Georg Simpert, Markgraf von Baden-Baden, 1761–1771

Kommandeur

  •  

Uniform

  • Blauer Rock preußischen Stils, mit gelben Knöpfen
  • Weißer Kragen
  • Weiße Rabatten mit 4×2 Knöpfen rechts und links
  • Weiße Aufschläge mit 3 Knöpfe
  • Weiße Schoßumschläge
  • Blaue oder weiße? Schulterklappe links

Feldzugsgeschichte

  • Teilweise Gefangennahme am 08.09.1759

Verbleib

  • Badisches Leib-Grenadier-Regiment Nr. 109, II. Bataillon, 1902
  • 14. (Badisches) Infanterie-Regiment, 1. und 2. Kompanie, 1921

Das Infanterie-Regiment Baden-Baden galt im Siebenjährigen Krieg als nicht besonders zuverlässig.

Bibliographie

  • Gudenus, Philipp Franz Freiherr von: Reiter, Husaren und Grenadiere (Dortm. 1979)
  • Knötel, Herbert d.J.; Lezius, Martin: Deutsche Uniformen im Zeitalter Friedrichs des Großen (Dresd. 1932)
  • Schick u. von Halem: Bilderlexikon der Uniformen von 1700 bis zur Gegenwart (Münch. 1982)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Schwäbischer Kreis