Russische Ritter, 12.–13. Jahrhundert

Testbericht der 1:72 Figuren von Italeri/Zvezda

Russische Ritter im Gefecht mit Mongolen, 12.–13. Jahrhundert, 1:72 Figuren Italeri 6023

Das Diorama zeigt russische Ritter und Infanterie im Gefecht mit Mongolen. Beide Figurensets wurden von Modelleuren der russischen Firma ZVEZDA hergestellt, doch die Ritter vertreibt Italeri unter der eigenen Artikelnummer 6023. Die russischen Ritter gehören mit 19 Posen zu den besonders abwechslungsreichen Figurensets im Maßstab 1:72, sie werden in diesem Punkt nur von der französischen Infanterie des Ersten Weltkrieges der Firma Airfix übertroffen. Gerade bei nicht uniformierten Truppen der antiken und mittelalterlichen Epochen ist Typenvielfalt gefragt, denn Massenszenen in Dioramen oder Wargame-Einheiten sollen möglichst nicht den Eindruck von Uniformität vermittel. Die Posen müssen allerdings so aufeinander abgestimmt sein, dass Einheiten gebildet werden können. Auch in diesem Punkt sind die russischen Ritter von ZVEZDA gut gelungen.

Inhalt

42 Figuren in 17 Posen – 24 mm entsprechen 173 cm Körpergröße

  • Ritter mit Lanze, Schuppenpanzer und Bügelhelm, zu Pferd
  • Ritter mit Streitkolben, Bügelhelm, Schuppenpanzer und Umhang, zu Pferd
  • Ritter/Bannerträger mit gezogenem Schwert, Schuppenpanzer und Umhang
  • Ritter/Hornist mit gezogenem Schwert, Schuppenpanzer und Umhang
  • Ritter/Hornist mit Morgenstern, Schuppenpanzer und Helm
  • Ritter mit Schwert, Schuppenpanzer und Umhang
  • Ritter mit zweihändiger Streitaxt, Ringpanzerhemd und Bügelhelm
  • Ritter mit Schwert und erhobenem Schild, Schuppenpanzer und Helm (2)
  • Ritter mit Schwert und Schild, Schuppenpanzer und Bügelhelm (2)
  • Ritter mit Streitaxt und Schild, Kettenpanzerhemd und Bügelhelm (2)
  • Ritter mit Streitkolben und erhobenem Schild, Schuppenpanzer und Helm (2)
  • Ritter mit Säbel, Schuppenpanzer, und Helm mit Gesichtsmaske (5)
  • Bogenschütze mit Schuppenpanzer und Stoffmütze (2)
  • Bogenschützen mit Steppjacke und Fellmütze (5)
  • Fußsoldat mit Speer, Steppjacke und Helm (5)
  • Fußsoldat mit Speer, Schuppenpanzer und Helm, kniend (5)
  • Fußsoldat mit Wurfspeer und Schild, Steppjacke und Bügelhelm (5)

Zwei Pferde in zwei Posen – 20 mm Stockmaß entspricht 144 cm

  • Pferd im Halten begriffen, z. B. nach dem Lanzenstoß des Reiters
  • Pferd im Steigen begriffen, z. B. im Nahkampf mit Infanterie

Waffen

  • 11 Lanzen/Langspeere - 45 mm Länge entspricht 3,24 m
  • 5 Wurfspeere - 32 mm Länge entspricht 2,30 m
  • 15 Rundschilde - 10 mm Durchmesser entspricht 70 cm
  • 13 Schilde, oben rund, unten spitz - 16,7 mm Höhe entspricht 120 cm
  • 12 Schilde, oben gerade, unten spitz - 12,5 mm Höhe entspricht 90 cm

Bewertung

Exzellente Themenwahl, die russischen Ritter sind in diesem Maßstab bisher einzigartig. Wer historische Schlachten mit Miniaturen simuliert, erhält mit der Goldenen Horde und den deutschen Rittern gleich zwei mögliche Gegner.

Gute Detailfülle. Gesichtszüge, Schuppenpanzer, Kettenpanzerhemden, Helme, Gurte, Riemen, Taschen, Knöpfe, Waffen, Schilde, Sattel- und Zaumzeug sind deutlich ausgearbeitet.

Exzellente Posen, die Figuren wirken realistisch und sind harmonisch auf einander abgestimmt. Sogar die Pferdeposen sind richtig dargestellt.

Die beiden dargestellten Pferde sind mit nur 144 Stockmaß sehr klein. Wegen der gedrungenen Körper und den verhältnismäßig langen Beinen, wirken sie allerdings etwas größer als sie sind.

Das Verhältnis zwischen Reitern und Fußstruppen ist nicht ausgewogen. Wer historische Schlachten simuliert, und die DBA-Armee Nr. 157 aufstellen möchte, benötigt 12 oder 13 zusätzliche Reiter. Der Mangel ließe sich am besten mit einer zusätzlichen Schachtel russischer Reiter korrigieren. Die russischen Ritter können aber auch umgebaut und auf geeignete Pferde montiert werden.

Historische Verwendung

  • DBA Armee Nr. 129 - Frühe Russen, 1054-1246
  • DBA Armee Nr. 157 - Russen seit dem Mongolen-Einfall, 1246–1533

Interessante Umbauten

  • Die Typenvielfalt kann noch erhöht werden, indem man die Köpfe der mehrfach gelieferten Figuren untereinander austauscht. Beispielsweise lassen sich die Bogenschützen auf diese einfache Weise variieren.
  • Die Ritter können auf geeignete Pferde montiert werden, indem man die Grundplatten abtrennt und die Beine der Figuren zurechtbiegt.

Bibliographie

Während der Internationalen Spielwarenmesse 2000 in Nürnberg verlautete seitens Italeri/Faller, man werde die ZVEZDA Figurensets nicht mehr ins eigene Sortiment einreihen. Das ist auch gar nicht nötig, wenn nur der Vertrieb über die gleichen Geschäfte läuft, in denen Italeri Historics Figurensets kontinuierlich verfügbar sind. ZVEZDA kann sich mit diesen attraktiven und vielfältigen Figuren erfolgreich im Markt etablieren, auch wenn die Detailfülle und Gussqualität noch nicht der von Italeri Historics entspricht.

Italeri Figuren

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Figuren des Mittelalters