16. Deutsche und Internationale
Zinnfiguren Börse
07. - 10. August 1997, Marktplatz Kulmbach


"Zinnfiguren sind 30 mm groß und flach"
(C. Rogge, Zinnfigurenmaler und Sammler, zufällig mitgehört in Kulmbach)

Die traditionelle Zinnfigurenbörse in Kulmbach findet alle zwei Jahre zu Fuße der berühmten Plassenburg statt. Die Burg ist bekannt durch ihre riesige Sammlung an Zinnfiguren und die vielen Großdioramen mit tausenden von bemalten Figuren.

FM Kollowrat
FM Kollowrat
FM Serbelloni
FM Serbelloni
Zsluiner Grenz-Infanterie
Zsluiner Grenz-Infanterie
österreichische 12-pfündige Kanone
österreichische 12-pfündige Kanone

The Ausstellungsräume in der Plassenburg wurden renoviert und die Dioramen nach historischen Themen gruppiert. Auf verschiedenen Etagen werden die Besucher von der Antike über Mittelalter, Renaissance, mittleres 18. Jahrhundert, bis ins frühe und späte 19. Jahrhundert geführt. In vielen Schaukästen sind zivile Themen dargestellt, aber die wirklichen Besuchermagnete sind die großen Schlachten in der Mitte jedes Raumes. Die Figur im Bild zeigt den österreichischen Feldmarschall Kollowrat. Wer Persönlichkeiten der Kultur- und Militärgeschichte in Miniatur sucht, wird im unglaublichen Angebot der 30 mm Flachfigur fündig.

Zum Vergleich, ein weiterer Österreicher: Feldmarschall Serbelloni. Die Vorlagen für Flachfiguren und Gruppen von Flachfiguren stammen oft direkt aus berühmten zeitgenössischen Gemälden und Stichen. Diese historischen Momente können in Dioramen nachgestellt, oder mit anderen Figurengruppen in größeren Szenen und Schlachten kombiniert werden.

Wer als Kind oder Erwachsener die Plassenburg besucht hat, erinnert sich bestimmt an das große Diorama der Schlacht bei Leuthen, am 5. Dezember 1757. Im Modell ist der Kirchhof von Leuthen zu sehen, außerdem einige Häuser am Ortsrand. Das preußische III. Bataillon Garde (Nr. 15) marschiert aus südwestlicher Richtung gegen das im Kirchhof verschanzte Reichs-Infanterie-Regiment Rot-Würzburg, während das benachbarte II. Bataillon Garde mit Peletonfeuer gegen den Ort vorgeht. Die beiden Gardebataillone sind mit mehr als 1200 Figuren dargestellt und sie vermitteln einen sehr guten Eindruck von der damals üblichen Lineartaktik.

70 % Flach und 30 % Vollplastisch

Die Welt der Flachfigur ist nicht grundsätzlich flach. Die Figuren tragen viele erhabene Details und sie wirken wie vollplastische Figuren wenn sie so schön bemalt sind wie diese Grenz-Infanterie

Geschütze, Wagen und andere Zubehörteile sind in der Regel vollplastisch, manchmal werden sie sogar von Sammlern selbst gebaut, wie der österreichische 12-Pfünder aus der Sammlung von Christian Rogge. Man beachte die Größe dieses Geschützes.

Die Kulmbacher Börse hat den Wandel im Figurenhobby mitgemacht und inzwischen auch vollplastische Figuren als gleichberechtigt akzeptiert. Die deutschen Hersteller von 30 mm Flachfiguren überwiegen zwar noch, einige Anbieter führen aber auch vollplastische Vitrinenfiguren in 1:48, 1:32 und noch größeren Maßstäben im Sortiment. Die kleineren Figuren für Simulationsspiele und Dioramen waren in Kulmbach kaum vertreten, nur Fine Scale Factory und MIRLITON zeigten eine schöne Auswahl von Figuren und Zubehör im beliebten 1:72er Maßstab.

Ein Vorteil der 30 mm und 20 mm Flachfigur liegt in der Kompatibilität der Figuren verschiedener Hersteller untereinander. Flachfigurenhersteller halten die vorgeschriebene Größe ein, während die Figurengrößen im vollplastischen Bereich deutlich variieren können. Die 20 mm vollplastische Figur fällt in der Regel bis zu 25 mm groß aus, sie ist daher leider nicht mit dem vollplastischen Zubehör für 20 mm oder 30 mm Flachfiguren kompatibel. Wer Büsche, Sträucher, Zäune, Schilder, Häuserfassaden und anderes Zubehör aus dem Flachfigurensortiment verwenden möchte, muss in jedem Einzelfall die Kompatibilität genau prüfen.

Sammler von 1:72 Figuren konnten sich in Kulmbach dennoch über einige Neuheiten freuen: Italienische Infanterie, Alpini und Bersaglieri vom italienischen Hersteller MIRLITON. Das Unternehmen ist bekannt für seine 15 mm Condottieri Italiani Figuren (1400-1490), die ebenfalls in Kulmbach angeboten wurden. Man darf gespannt sein, ob MIRLITON die 20 mm Serie mit weiteren italienischen Truppen und Unterstützungswaffen ergänzen wird.

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Veranstaltungskalender