Sd.Kfz. 234/2
schwerer Panzerspähwagen »Puma«

Testbericht des 1:87 Modells von ROCO

Sd.Kfz. 234/2, schwerer Panzerspähwagen »Puma«, 1:87 ROCO 124

Das ROCO-Modell des s.Pz.Spähwg. »Puma« wird fertig gebaut geliefert, allerdings in einem annähernd fabrikneuen Zustand ohne Ausrüstung. Es muss erheblicher Aufwand getrieben werden, um diesen Puma gefechtsbereit aufzurödeln.

Inhalt

  • Sd.Kfz. 234/2, schwerer Panzerspähwagen »Puma«

Bewertung

Exzellente Themenwahl, der Puma von ROCO ist in diesem Maßstab einzigartig.

Das ROCO-Modell des Panzerspähwagens Puma besteht aus 19 Teilen und wird fertig montiert geliefert. Es scheint sich um einen im Bau befindlichen, noch unvollständigen Puma zu handeln, der außer Pionierspaten und Kreuzhacke bisher keinerlei Ausrüstung erhalten hat. Modellbauer und Wargamer werden hier ordentlich nachrüsten müssen, wenn aus diesem Showroom-Modell ein gefechtsbereiter Puma werden soll.

Die vordere Stoßstange fehlt ebenso wie die Peilstangen auf den Radkästen vorne und hinten, die Auspufftöpfe an den hinteren Schmutzfängern und das Reserverad am Heck. Panzerscheinwerfer oder Tarnscheinwerfer (Notek Kfz-Nachtmarschgerät), Abstandsrückleuchte, Schluss- und Bremsleuchten fehlen. Auf der linken Radabdeckung fehlen, von vorne gesehen, zwei Benzinkanister, Feuerlöscher, Pionierspaten, Stahlwinde, Antennensockel, und zwei weitere Einheitskanister 20 l. Auf der rechten Radabdeckung das gleiche traurige Schauspiel; es fehlen: Einheitskanister 20 l, Unterlegklotz der Stahlwinde, Pionierspaten und Wischer.

Turmluken können offen oder geschlossen dargestellt werden.

Angüsse an Reifen und Turmheck sind vor dem Lackieren zu entfernen. Gussnähte an der Turmfront müssen entfernt werden, damit die Saukopfblende der Kampfwagenkanone in den dafür vorgesehenen Ausschnitt passt.

Das Nebelkerzen-Wurfgerät an den vorderen oberen Turmseiten ist als solches kaum zu erkennen. Was wie ein angenietetes Stück Panzerstahl aussieht, müsste durch drei Nebelbecher auf jeder Seite ersetzt werden.

Kompatibel mit Figuren und Fahrzeugen im Maßstab H0 von Märklin, ROCO, Faller, Pola, Preiser, und Noch.

Der Panzerspähwagen Puma von ROCO ist ein interessantes Modell des Sonderkraftfahrzeugs 234/2, dem leider viele wichtige Bauteile und Ausrüstungsgegenstände fehlen. Wargamer werden den Puma vielleicht so verwenden können, wie er von ROCO geliefert wird; für Sammler und Dioramenbauer bildet er höchstens die solide Grundlage eines anspruchsvollen Umbaus.

Sd.Kfz. 234/2 »Puma« s.Pz.Spähwg.