Westhofen

Westhofen, Stadt im ehem. preußischen Regierungsbezirk Arnsberg, Kreis Börde (heute Ortsteil von Schwerte), an der Ruhr, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Düsseldorf-Schwelm-Soest und Kabel-Westhofen (Hagen-Kabel), hat eine evangelische Kirche, eine elektrische Straßenbahn, ein Eisenwerk, Schloss- und Baubeschlagfabrik, Glockengießerei, Bierbrauerei und (1905) 2082 Einwohner, davon 209 Katholiken und 3 Juden.

Am 3. Juli 1761 kam es hier zum Gefecht an der Westhofener Ruhrbrücke. Alliierte Truppen (Hannoveraner, Hessen, und Preußen) griffen mit Grenadieren und leichter Kavallerie die Stellung der französischen Armee an, um deren Versorgungswege zu unterbrechen. Nach Verstärkung, konnten sich die französischen Truppen an der Brücke behaupten, wenn auch mit schweren Verlusten.

Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage 1905–1909

Bibliographie

  • Heimrod, Wilhelm von: Plan des Gefechts bei der Brücke zu Westhofen, 1761
  • Das Gefecht an der Ruhr-Brücke — Vor 250 Jahren im Siebenjährigen Krieg (Wochenkurie, 04.07.2011)
  • Juli 1761, der Krieg an der Ruhr — Westhofener Brücke von strategischer Bedeutung (Wochenkurie, 06.07.2011)
  • Kampf um Brücke — Lebhaftes Gefecht (Wochenkurie, 14.07.2011)
  • Plan der Action voller Fehler (Wochenkurie, 20..07.2011)
  • Keine Schlacht, nur ein Scharmützel (Wochenkurier, 30.07.2011)

Fragen und Antworten

Bitte nehmen Sie bei facebook oder im Miniatures Forum Kontakt mit der Redaktion der Military Miniatures Zeitschrift auf, wenn Sie weiterführende Information zum Thema wünschen.

Historische Orte